KÖRNER für gemeinsamen Sportunterrricht

Moritz KÖRNER (22), der Bundestagskandidat der FDP im Mettmanner Südkreis widerspricht seinem Wahlkreis-Kontrahenten Steinbrück (SPD) bei seinem Vorschlag, getrennten Sportunterricht für muslimische Jungs und Mädchen einzuführen. Steinbrück hatte sich vergangenen Mittwoch in Berlin dafür ausgesprochen, getrennten Sportunterricht in den Schulen einzuführen, um auf die religiösen Gefühle der Schüler Rücksicht zu nehmen.

„Wir brauchen eine moderne Gesellschaftspolitik! Wir leben in Deutschland Gleichberechtigung und keine Geschlechtertrennung.“ sagt KÖRNER und ergänzt: „dass Kinder und Eltern sich nunmal daran gewöhnen müssten, dass Mädchen und Jungen in Deutschland gemeinsam aufwachsen. Dabei lernen Mädchen und Jungen vor allem respektvoll miteinander umzugehen.“